nwb.de
|

Geldwäsche-Compliance in der Steuerkanzlei

Von Rechtsanwalt Dr. Christian Horvat und Rechtsanwältin Ulrike Thole-Groll.
1. Auflage. 2022. XVII, 99 Seiten. Broschur.
978-3-482-68111-0
Ausgabeart
Status: Lieferbar
Lieferzeit im Regelfall 1-3 Werktage
Produktinformationen "Geldwäsche-Compliance in der Steuerkanzlei"

Die Umsetzung der 5. Geldwäscherichtlinie hat weitere Verschärfungen des GwG mit sich gebracht. So wurde der Kreis der nach dem Gesetz Verpflichteten erweitert auf Lohnsteuerhilfevereine, die berufsständischen Kammern stehen als Aufsichtsbehörden besonders in der Pflicht und müssen jährlich dem BMF und der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen berichten.

Angehörige der beratenden Berufe sehen sich vor die Aufgabe gestellt, Risiken bereits im Vorfeld einer Mandatsübernahme zu erkennen und zu minimieren. Mit dem neuen Titel von Horvat/Thole-Groll wird Beratern eine Hilfe an die Hand gegeben, die Antworten gibt, z. B. auf die Fragen: Welche Maßnahmen sind bereits vor einer Mandatsübernahme zu ergreifen? Wie kann eine Risikoanalyse aussehen, und wie gehe ich mit einem Verdacht der Geldwäsche um? Und besonders drängend für die Berufsträger ist nicht zuletzt die Frage, wie sie sich selbst gegen Vorwürfe eines Verstoßes gegen die neuen Bußgeldtatbestände in Ausübung ihrer Tätigkeit schützen können.

Aus dem Inhalt "Geldwäsche-Compliance in der Steuerkanzlei"

Teil 1: Tatbestand der Geldwäsche; Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte (§ 261 StGB)

A. Entstehungsgeschichte und Normzweck


B. Reform des Geldwäschetatbestandes durch die 6. Geldwäsche-Richtlinie

I. Referentenentwurf vom 11.8.2020
II. Regierungsentwurf vom 16.10.20202 und 9.11.20203
III. Stellungnahmen im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
IV. Beschlussempfehlung des Bundestages und In Krafttreten zum 18.3.2021


C. Objektiver Tatbestand

I. Geschütztes Rechtsgut
II. Tatobjekte des § 261 Abs. 1 StGB
III. Tathandlung
IV. Strafloser Vorerwerb (§ 261 Abs. 1 Satz 2 StGB)
V. Privilegierung bei Annahme von Strafverteidigerhonorar (§ 261 Abs. 1 Satz 3 StGB)

D. Qualifikationstatbestand für GwG-Verpflichtete (§ 261 Abs. 4 StGB) und besonders schwerer Fall (§ 261 Abs. 5 StGB)

E. Subjektiver Tatbestand

I. Vorsätzliche Begehungsweise
II. Leichtfertige Begehungsweise (§ 261 Abs. 6 StGB)

F. Versuchsstrafbarkeit (§ 261 Abs. 3 StGB)

G. Täterschaft und Teilnahme

H. Strafrahmen

I. Straflose Selbstgeldwäsche (§ 261 Abs. 7 StGB)

J. Tätige Reue/Strafbefreiende Selbstanzeige (§ 261 Abs. 8 StGB)

K. Erfassung von Auslandstaten (§ 261 Abs. 9 StGB)

L. Einziehung (§ 261 Abs. 10 StGB)

I. Taterträge
II. Tatobjekte
III. Selbständige Einziehung

M. Änderungen des Strafverfahrensrechts – Ausschnitt

Teil 2: Geldwäsche-Compliance nach dem GwG

A. Jüngere Entwicklungen in der Geldwäscheprävention

B. Die drei Säulen der Geldwäscheprävention

I. Das Risikomanagement
II. Die Sorgfaltspflichten in Bezug auf Kunden
III. Meldepflichten

C. Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten

I. Aufzuzeichnende und aufzubewahrende Informationen
II. Form der Aufbewahrung
III. Aufbewahrungsfrist und Verhältnis zu Handakten

D. Geldwäscheaufsicht durch die Steuerberaterkammer

Teil 3: Rechtsfolgen bei Ordnungswidrigkeiten nach dem GwG

A. Bußgeldtatbestände nach § 56 GwG

I. Zuständige Behörde
II. Geldbuße
III. Übergangsvorschriften

B. Naming and Shaming (§ 57 GwG)

Zielgruppen "Geldwäsche-Compliance in der Steuerkanzlei"

Angehörige der beratenden Berufe: Rechtsanwälte, Strafverteidiger, Steuerberater, aber auch Lohnsteuerhilfevereine

Autoren "Geldwäsche-Compliance in der Steuerkanzlei"

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend

Kundenbewertung/Richtlinien
Wir freuen uns, Ihnen mit den Kundenbewertungen ein öffentliches Forum zur Verfügung stellen zu können, über das Sie Meinungen über Ihre Lieblingsprodukte (und auch über Produkte, die Sie nicht so sehr schätzen) äußern können. Nicht nur wir wissen Ihre Bereitschaft und Mühe zu schätzen, vielen anderen Kunden helfen Sie auf diese Weise, das für sie geeignete Produkt zu finden.

Nicht die Länge, der Inhalt entscheidet!
Ihre Bewertung sollte weder zu kurz noch zu lang sein. Empfehlenswert ist ein Umfang von 100 bis 500 Wörtern.

Vermeiden Sie bitte Ein-Wort-Bewertungen.
Bitte benutzen Sie keine Wörter oder Wortgebilde mit mehr als 35 Zeichen.

Der "gute Ton" gewinnt!
Eine Produktbeurteilung, die auf eine gepflegte Wortwahl und Ausdrucksweise aufbaut, weckt Interesse und Vertrauen.

Bleiben Sie stets konstruktiv und sachlich.

Das Produkt ist es, das im Mittelpunkt steht!

Das sollten Sie vermeiden
Eine Bezugnahme auf andere Bewertungen oder andere Elemente der Produktseite ist nicht wünschenswert. Solche Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können ohne vorherige Ankündigung entfernt oder geändert werden und entstellen dann die Aussage Ihrer Meinung. Was in keiner Bewertung enthalten sein darf Kraftausdrücke, Schimpfwörter, Obszönitäten, faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen, Auszüge oder Abschriften offizieller Textquellen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs, Preise, Angaben über Lieferbarkeit und andere Bestell-/Versandmöglichkeiten, Werbung oder Werbematerialien Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, nicht veröffentlichen können oder jederzeit von http://www.nwb.de entfernen werden.

Mit dem Abschicken einer Rezension gehen alle Rechte zur unentgeltlichen Nutzung Ihres Textes durch Verbreitung im Internet oder in anderen Medien auf den NWB Verlag über.

Bitte warten. Ihre Login Daten werden überprüft.
Ihre Bestellung wird gerade abgeschickt.
ACHTUNG! Bitte bestätigen Sie umgehend Ihre Registrierung. Hierzu haben wir Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte aktivieren Sie mit Hilfe des Links in der E-Mail Ihr Konto. Nach Aktivierung werden Sie einmalig im Shop ausgeloggt. Nach erneuten Login können Sie Ihren Einkauf fortsetzen.
OK