|
isbn: 978-3-482-51687-0

Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz (Auszug), Kommentar online

Von Vizepräsident des BFH a.D. Hermann-Ulrich Viskorf, Notar Dr. Stephan Schuck, Notar Dr. Eckhard Wälzholz, Regierungsrat Torsten Bock, Ministerialrätin Gerda Hofmann, Richterin am BFH Dr. Anette Kugelmüller-Pugh, Rechtsanwalt Dr. Sebastian Löcherbach, Rechtsanwalt Steuerberater Dr. Stephan Viskorf, Dipl.-Finanzwirt (FH) Steffen Wiegand
Mehr
Weniger

Testen Sie diesen Online-Kommentar vier Wochen kostenlos. Wenn Sie keine weitere Nutzung wünschen, genügt eine kurze Nachricht vor Ablauf der Testzeit.  

Ihre Garantie: Der Bezug lässt sich jederzeit zum Monatsende kündigen.

  • Online-Version in der NWB Datenbank mit Lizenz für 5 Nutzer
Ausgabeart
Für mich kommt nach dem Gratis-Test folgender Preis infrage:
Preisart
Status: Lieferbar
Sofort verfügbar in der NWB Datenbank
Sie testen alle Inhalte 4 Wochen kostenlos. Falls Sie das Produkt nicht weiternutzen möchten, genügt eine kurze Nachricht vor Ende des Tests. Nach Ablauf des Gratis-Tests berechnen wir Ihnen pro Monat 15,30 € (D) inkl. gesetzlicher MwSt. Der Bezug ist jederzeit monatlich kündbar.
  • Praxisnahe, verständliche Aufbereitung
  • Mit Beispielen und Musterformulierungen für den Praxisalltag
  • Umfassende weiterführende Literaturhinweise
Produktinformationen "Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz (Auszug), Kommentar online"

Der Kommentar zum Erbschaftsteuerrecht als laufend aktualisierter Online-Kommentar

Der Viskorf gehört seit Jahren zu den Standard-Kommentierungen der Erbschaftsteuer. Jetzt gibt es den Praktiker-Kommentar von namhaften Experten des Erbschaftsteuerrechts auch als laufend aktualisierten Online-Kommentar.

In der laufend aktualisierten Online-Version wurden insbesondere die sich seit 2019 ergebenden Änderungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung berücksichtigt.

Die Kommentierung erfolgt durch namhafte Autoren. Sie sind allesamt von Berufswegen sowie durch zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen ausgewiesen Fachleute auf den von ihnen kommentierten Rechtsgebieten.

Das Besondere
Ob neueste Rechtsprechung, Gesetzgebung oder Verwaltungsmeinung: unsere Autoren arbeiten alles schnellstmöglich ein! Darüber hinaus werden aktuelle News den einzelnen Kommentierungen zugeordnet und direkt angezeigt.

Vorteile des Online-Kommentars:

  • laufende Aktualisierung aufgrund neuer Rechtsprechung und Verwaltungsmeinung
  • perfekt integriert in die NWB-Datenbank
  • viele Komfort-Funktionen wie Änderungsverfolgung, erweiterte Leseansicht und Anzeige des tatsächlichen Rechtsstands bei jeder Kommentierung

Übersicht der jüngsten Aktualisierungen

Bei Ihrer Recherche können Sie auf die aktuellste sowie auf zwei Vorauflagen des Online-Kommentars zurückgreifen.

Aus dem Inhalt "Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz (Auszug), Kommentar online"

Einführung

Kommentierung aller Vorschriften des ErbStG

Kommentierung der Vorschriften des BewG in Auszügen sofern für das Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht relevant

 

Zielgruppen "Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz (Auszug), Kommentar online"
  • Steuer- und wirtschaftsberatende Berufe
  • Rechtsanwälte
  • Notare
  • Finanzgerichte
  • Finanzverwaltung
Autoren "Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz (Auszug), Kommentar online"
1:
2:811007a7a72147d3bd6051dd2b2f1bad
3:
4:Herr
5:
6:129038
Hermann-Ulrich Viskorf
1:Dr. jur.
2:cb2f3ec727954b8982232828aaac0f57
3:
4:Herr
5:
6:340118
Dr. jur. Stephan Schuck
  • Promotion im Ertragsteuerrecht
  • Notar in Andernach

Beratungsschwerpunkte:

  • Vorweggenommene Erbfolge
  • Übergabeverträge
  • Verfügungen von Todes wegen

 

1:Dr.
2:bc14ae3edc174b3fa67cee00122aa3fa
3:
4:Herr
5:
6:1194186
Dr. Eckhard Wälzholz
  • Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, Würzburg
  • Steuerrechtliche Promotion 1999 in Würzburg bei Prof. Dr. Tiedtke
  • Seit 2002 Notar in Füssen
  • Diverse Veröffentlichungen und Vortragstätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Gesellschaftsrecht, zum Erb- und Pflichtteilsrecht sowie zum Immobilienrecht
1:
2:ac04ce2db7f64b47bbf18de8194e929d
3:
4:Herr
5:
6:1748206
Torsten Bock
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesfinanzhof
  • Davor Referent beim Bundesministerium der Finanzen sowie beim Bundeszentralamt für Steuern
  • Autor von Kommentaren zum Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz, Grundsteuergesetz, Altersvorsorgezertifizierungsgesetz und zur Besteuerung von Altersvorsorgevermögen
1:
2:
3:
4:Frau
5:
6:370741
Gerda Hofmann
1:Dr.
2:623af914957a41c0b088a1dba53582f0
3:
4:Frau
5:
6:1384989
Dr. Anette Kugelmüller-Pugh
  • Richterin am Bundesfinanzhof Dr. Anette Kugelmüller-Pugh, LL.M. (King’s College/London)
  • Mitglied im II. Senat des Bundesfinanzhofs
  • Schwerpunkte: Erbschafts- und Schenkungsteuer; Grunderwerbsteuer, Grundsteuer
  • Autorin und Mitherausgeberin von Zeitschriften und Kommentaren im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht und Grunderwerbsteuerrecht
1:Dr.
2:13e795c9372d42798668c8e6c449a6df
3:
4:Herr
5:
6:1794338
Dr. Sebastian Löcherbach
  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht
  • Counsel bei POELLATH  P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte und Steuerberater mbB 

Beratungsschwerpunkte:

  • Unternehmens- und Vermögensnachfolge / Umstrukturierungen
  • Personen- und Kapitalgesellschaftsrecht
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer 
1:Rechtsanwalt Dr.
2:
3:
4:Herr
5:/Autorenfotos/1417030.jpg
6:1417030
Rechtsanwalt Dr. Stephan Viskorf
1:Dipl.-Finanzwirt
2:
3:
4:Herr
5:
6:1379705
Dipl.-Finanzwirt Steffen Wiegand

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend

Kundenbewertung/Richtlinien
Wir freuen uns, Ihnen mit den Kundenbewertungen ein öffentliches Forum zur Verfügung stellen zu können, über das Sie Meinungen über Ihre Lieblingsprodukte (und auch über Produkte, die Sie nicht so sehr schätzen) äußern können. Nicht nur wir wissen Ihre Bereitschaft und Mühe zu schätzen, vielen anderen Kunden helfen Sie auf diese Weise, das für sie geeignete Produkt zu finden.

Nicht die Länge, der Inhalt entscheidet!
Ihre Bewertung sollte weder zu kurz noch zu lang sein. Empfehlenswert ist ein Umfang von 100 bis 500 Wörtern.

Vermeiden Sie bitte Ein-Wort-Bewertungen.
Bitte benutzen Sie keine Wörter oder Wortgebilde mit mehr als 35 Zeichen.

Der "gute Ton" gewinnt!
Eine Produktbeurteilung, die auf eine gepflegte Wortwahl und Ausdrucksweise aufbaut, weckt Interesse und Vertrauen.

Bleiben Sie stets konstruktiv und sachlich.

Das Produkt ist es, das im Mittelpunkt steht!

Das sollten Sie vermeiden
Eine Bezugnahme auf andere Bewertungen oder andere Elemente der Produktseite ist nicht wünschenswert. Solche Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können ohne vorherige Ankündigung entfernt oder geändert werden und entstellen dann die Aussage Ihrer Meinung. Was in keiner Bewertung enthalten sein darf Kraftausdrücke, Schimpfwörter, Obszönitäten, faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen, Auszüge oder Abschriften offizieller Textquellen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs, Preise, Angaben über Lieferbarkeit und andere Bestell-/Versandmöglichkeiten, Werbung oder Werbematerialien Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, nicht veröffentlichen können oder jederzeit von http://www.nwb.de entfernen werden.

Mit dem Abschicken einer Rezension gehen alle Rechte zur unentgeltlichen Nutzung Ihres Textes durch Verbreitung im Internet oder in anderen Medien auf den NWB Verlag über.

1
getProducts is defined 2 elements is defined 2
Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Themenverwandte Artikel

Handbuch der Stiftung
Alle steuerlichen und rechtlichen Aspekte rund um Stiftungen – umfassend und praxisorientiert dargestellt Stiftungen sind ein komplexes und schwieriges Themengebiet. Mit Wirkung zum 1.7.2023 hat das Stiftungsrecht durch das Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts und zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes vom 16.7.2021 seine größte Änderung seit der Stiftungsrechtsreform 2002 erfahren. Dies ist ein deutlicher Fortschritt für das Stiftungswesen. Das bislang im BGB und in 16 Landesstiftungsgesetzen enthaltene Stiftungszivilrecht wird im BGB zusammengeführt. Es wird ein Stiftungsregister eingeführt. Stiftungen, die vor dem 1.1.2026 entstanden sind, müssen spätestens bis zum 31.12.2026 zur Eintragung in das Stiftungsregister entsprechend § 82b Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs angemeldet werden. Für Stifter, Stiftungsvorstände und Berater eröffnen einige Neuregelungen, insbesondere die neu eingeführte Unterscheidung zwischen gewidmetem Grundstockvermögen und gewidmeten sonstigen Vermögen, Möglichkeiten und Notwendigkeiten bei der Gestaltung der Satzung, der Verwaltung und des Aufbaus der Rechnungslegung.

129,00 €

Der Nießbrauch im Zivil- und Steuerrecht
Der schnelle Einstieg in das Spezialthema „Nießbrauch“ Der Nießbrauch hat im Rahmen von Vermögensübertragungen im Wege der vorweggenommenen Erbfolge nach wie vor erhebliche praktische Bedeutung. Die Vertragsgestaltung ist aufgrund der nur lückenhaften gesetzlichen Regelung der zivilrechtlichen Grundlagen kompliziert. Sie wird durch zahlreiche steuerrechtliche Fragen erschwert.

76,00 €

Bitte warten. Ihre Login Daten werden überprüft.
Ihre Bestellung wird gerade abgeschickt.
ACHTUNG! Bitte bestätigen Sie umgehend Ihre Registrierung. Hierzu haben wir Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte aktivieren Sie mit Hilfe des Links in der E-Mail Ihr Konto. Nach Aktivierung werden Sie einmalig im Shop ausgeloggt. Nach erneuten Login können Sie Ihren Einkauf fortsetzen.
OK