|
isbn: 978-3-482-57605-8

Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer

Betriebsprüfungsfalle. Restrukturierung von Pensionszusagen. Kapital statt Rente. Reduzierung der Verpflichtung. Rente und Gehalt. Abfindung/Kapitalisierung. Rentner-GmbH. Unternehmensnachfolge/Betriebsaufgabe. Neueinrichtung einer Pensionszusage.
Von Jürgen Pradl, gerichtlich zugelassener Rentenberater und Kevin Pradl, LL.B, MPM, gerichtlich zugelassener Rentenberater.
5. Auflage. 2024. LX, 942 Seiten. Gebunden.
978-3-482-57605-8
Ausgabeart
{"PRO":"40289.39999999998","BWIRT":"12839.999999999945","BASIC":"10578.79999999996","PLUS":"6798","11081K.Ladenpreis":"2492","11081K":"2492","01156N":"1958","AUS":"1142.6000000000013","69642N.Ladenpreis":"1590","69642N":"1590","10781K":"1188","WSP":"1177","67326UP":"1157","AUS.Ausbildungspreis":"1142.6000000000013","68641N.Ladenpreis":"1084.1999999999994","68641N":"1084.1999999999994","67325UP.unverb..PE":"1068","67325UP":"1068","60777N":"1054","STINTER":"1045.8000000000002","68454N.Ladenpreis":"1011.4999999999991","68454N":"1011.4999999999991","65273N":"1008","NUR":"995.9999999999997","MPDF5":"995.52","USTBI":"994","RWESEN":"906.0000000000005","68054N.Ladenpreis":"896","68054N":"896","66784N":"864","ERBEN":"855.9999999999997","68323N":"819","69726N.Ladenpreis":"797.9999999999998","69726N":"797.9999999999998","STMOBILON":"758.4000000000003","66888N":"747","01155N.unverb..PE":"712","01155N":"712"}
Status: Lieferbar
Lieferzeit im Regelfall 1-3 Werktage
  • ​Unentbehrliches (Spezial-)Wissen aus der Praxis als Handbuch mit ausführlichem Kommentarteil
  • mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Gestaltungsempfehlungen
  • zur direkten Umsetzung in der Beratungspraxis
Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer

​Das Praxishandbuch zu Geschäftsführer-Pensionszusagen

Geschäftsführer-Pensionszusagen befinden sich seit Jahren in einem hochdynamischen wirtschaftlichen und rechtlichen Spannungsfeld und führen regelmäßig zu erheblichen Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden. Eine sachgerechte und qualifizierte Beratung der betroffenen Gesellschaften und deren Geschäftsführer erfordert sowohl in der Gestaltungsberatung als auch im Rechtsstreit mit den Finanzbehörden ein tief gehendes interdisziplinäres Spezialwissen.

Ferner ergeben sich – bedingt durch die demografische Entwicklung in Deutschland – in der Beratung völlig unterschiedliche Anforderungen. So fordern die aus dem aktiven Erwerbsleben ausscheidenden Boomer-Geschäftsführer individuelle Lösungen zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge und zum Übertritt in den Ruhestand. Dem gegenüber steht die immer größer werdende Zielgruppe der nachrückenden Geschäftsführer-Generation, die händeringend nach rechtlich fundierten und ausgewogenen Lösungswegen sucht, mittels derer junge Gesellschafter-Geschäftsführer ihren vorhandenen Versorgungsbedarf zukünftig steueroptimiert und risikominimiert abdecken können.

Dieses Buch klärt in seiner 5. Auflage mit seinem konkurrenzlosen dualen Konzept (Praxis-Handbuch und Kommentar in einem) für die beiden unterschiedlichen Zielgruppen alle Fragen rund um dieses absolute Spezialgebiet. Zahlreiche praktische Beispiele und Gestaltungsempfehlungen erleichtern das Verständnis und dienen als wertvolle Hilfen in der Beratungsarbeit. 90 Abbildungen veranschaulichen die Entwicklungen und Fallkonstellationen.

Das Werk richtet sich in erster Linie an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, die von ihren Mandanten mit der Beantwortung der verschiedensten Fragestellungen zum Thema Geschäftsführer-Pensionszusage konfrontiert werden. Angesprochen werden aber auch Finanzdienstleister und der GmbH-Geschäftsführer selbst.

Rechtsstand ist Oktober 2023

Aus dem Inhalt "Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer"
  1. Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer – individueller Beratungsbedarf für unterschiedliche Zielgruppen
  2. Betriebsprüfungsfalle Pensionszusage – im Streit mit der Finanzbehörde
  3. Verfahren zur Restrukturierung von Pensionszusagen – Heilung rechtlicher und wirtschaftlicher Fehlentwicklungen
  4. Rechtliche Neugestaltung und Verteilung der Pensionsrisiken
  5. Kapital statt Rente – flexible Umgestaltung in der Anwartschaftsphase in Wandel
  6. Reduzierung der Pensionsverpflichtung – Herabsetzung, Widerruf, Verzicht
  7. Rente und Gehalt – Fortsetzung der aktiven Tätigkeit nach Vollendung des Pensionsalters
  8. Kapitalisierung/Abfindung der Pensionszusage – Entpflichtung und Transfer ins Privatvermögen
  9. Rentner-GmbH – Entpflichtung und Übertragung auf einen eigenen Rechtsträger
  10. Wechsel des Durchführungswegs – Übertragung auf externe Versorgungsträger i. S. des BetrAVG
  11. Unternehmensnachfolge – Gestaltungsoptionen zu Geschäftsführer-Pensionszusagen
  12. Betriebsaufgabe ohne Nachfolger – Gestaltungsoptionen zur Geschäftsführer-Pensionszusage
  13. Neueinrichtung einer Geschäftsführer-Pensionszusage – zeitgemäße steueroptimierte und risikominimierte Gestaltung​

Anhang:

  1. Berufsrecht: Betriebliche Altersversorgung und Rechtsberatung
  2. Betriebsrentenrecht: Anwendbarkeit des BetrAVG auf Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer
  3. Zivilrecht: Zivilrechtliche Rahmenbedingungen für Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer
  4. Bilanz(steuer)recht: Bewertung, Ansatz und Wirkung von unmittelbaren Pensionsverpflichtungen nach EStG und HGB
  5. Körperschaftsteuerrecht: Prüfung von Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer
  6. Lohn- und Einkommensteuerrecht: Steuerrechtliche Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung sowie Behandlung der Pensionszusage beim versorgungsberechtigten GmbH-Geschäftsführer
  7. Sozialversicherungsrecht: Behandlung von Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer während der Anwartschafts- und Leistungsphase
  8. Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht: Berührungspunkte mit Pensionszusagen an GmbH-Geshäftsführer
Zielgruppen "Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer"
  • Hauptzielgruppe: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte
  • Nebenzielgruppe: Finanzdienstleister, GmbH-Geschäftsführer
Autoren "Pensionszusagen an GmbH-Geschäftsführer"
1:
2:8c38647d6c96472ead6ab60463af05c7
3:
4:Herr
5:
6:1270132
Jürgen Pradl
  • Jahrgang 1960
  • bis 1987 in der Finanzverwaltung tätig
  • anschließend Berater mittelständischer Unternehmen
  • gerichtlich zugelassener Rentenberater für betriebliche Altersversorgung
  • seit 2004 Gesellschafter-Geschäftsführer der Pensions Consult Pradl GmbH
  • Schwerpunkte der Beratungstätigkeit:
    • rechtliche sowie betriebswirtschaftliche Beratung und Betreuung
    • Analyse und Gestaltung individueller Versorgungszusagen an Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften
  • Autor zahlreicher Publikationen in Fachzeitschriften
1:
2:7193f3add257465c8e4fe358e86e9129
3:
4:Herr
5:
6:1688501
Kevin Pradl
  • Jahrgang 1992
  • Erststudium Wirtschaftsrecht (LL.B.)
  • Zweitstudium zum Master of Pension Management (MPM)
  • 2015 Sachkundeprüfung und gerichtliche Zulassung als Rentenberater
  • 2015 Buchveröffentlichung
  • Seit 2015 Gesellschafter-Geschäftsführer der BPS – BAYERISCHE PENSIONS SERVICE GMBH
  • 2017 – 2023 alleinvertretungsberechtigter Prokurist der PENSIONS CONSULT PRADL Kanzlei für Altersversorgung
  • Seit 2023 alleinvertretungsberechtigter Gesellschafter-Geschäftsführer der PENSIONS CONSULT PRADL Kanzlei für Altersversorgung

3 von 3 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend

Kundenbewertung/Richtlinien
Wir freuen uns, Ihnen mit den Kundenbewertungen ein öffentliches Forum zur Verfügung stellen zu können, über das Sie Meinungen über Ihre Lieblingsprodukte (und auch über Produkte, die Sie nicht so sehr schätzen) äußern können. Nicht nur wir wissen Ihre Bereitschaft und Mühe zu schätzen, vielen anderen Kunden helfen Sie auf diese Weise, das für sie geeignete Produkt zu finden.

Nicht die Länge, der Inhalt entscheidet!
Ihre Bewertung sollte weder zu kurz noch zu lang sein. Empfehlenswert ist ein Umfang von 100 bis 500 Wörtern.

Vermeiden Sie bitte Ein-Wort-Bewertungen.
Bitte benutzen Sie keine Wörter oder Wortgebilde mit mehr als 35 Zeichen.

Der "gute Ton" gewinnt!
Eine Produktbeurteilung, die auf eine gepflegte Wortwahl und Ausdrucksweise aufbaut, weckt Interesse und Vertrauen.

Bleiben Sie stets konstruktiv und sachlich.

Das Produkt ist es, das im Mittelpunkt steht!

Das sollten Sie vermeiden
Eine Bezugnahme auf andere Bewertungen oder andere Elemente der Produktseite ist nicht wünschenswert. Solche Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können ohne vorherige Ankündigung entfernt oder geändert werden und entstellen dann die Aussage Ihrer Meinung. Was in keiner Bewertung enthalten sein darf Kraftausdrücke, Schimpfwörter, Obszönitäten, faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen, Auszüge oder Abschriften offizieller Textquellen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs, Preise, Angaben über Lieferbarkeit und andere Bestell-/Versandmöglichkeiten, Werbung oder Werbematerialien Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, nicht veröffentlichen können oder jederzeit von http://www.nwb.de entfernen werden.

Mit dem Abschicken einer Rezension gehen alle Rechte zur unentgeltlichen Nutzung Ihres Textes durch Verbreitung im Internet oder in anderen Medien auf den NWB Verlag über.

March 21, 2024 12:39

Ein absolutes Spitzenwerk

Nach ca. 4 Jahre ist nun endlich die 5. Auflage dieses Standardwerks der Versorgungszusagen erschienen. Es ist unverzichtbar für jeden, der beruflich mit Versorgungszusagen zu tun hat. Mit überragender Sachkompetenz geben Ihnen die Autoren zu jeder Problemstellung eine passende Lösung.

March 20, 2024 15:59

Kapital statt Rente ...

.. immer noch ist das Thema Pensionszusage schwer belastet aus alten Zeiten, als diese überwiegend als unkalkulierbare Rentenzusagen gestaltet waren. Weder die Rentenphase des Geschäftsführers noch das Zinsniveau konnte verlässlich prognostiziert werden. Dazu erfolgte die Finanzierung häufig über kapitalbildende Lebensversicherungen, deren Erträge im Privaten damals sogar steuerfrei gewesen wären. Wie gut, dass eine moderne Pensionszusage sozusagen "auf den Punkt" konfektioniert ist: Sowohl das Datum als auch die Höhe der Zusage kann verbindlich festgelegt werden. Darüber hinaus haben sich mittlerweile die "Spielregeln" herauskristallisiert, unter denen eine moderne Zusage gestaltet und immer wieder an die Wirklichkeit angepasst werden kann, wenn man denn einen versierten Berater an der Seite hat, zu denen die beiden Autoren in unserer Kanzlei seit langen Jahren gehören. Wir sind froh und dankbar, dass wir einige der in der nunmehr bereits 5. Auflage spannend dargestellten Sachverhalte bereits in der Praxis für unsere Mandanten mit tatkräftiger Unterstützung der Autoren nutzen und umsetzen konnten. Wir wünschen dem Buch eine gute Reise ;) Aus dem hohen Norden: "Leinen los!"

March 20, 2024 14:57

Ein gelungenes Werk

Die PCP-Kanzlei Pradl begleitet unsere Steuerberatungsgesellschaft und unsere Mandanten bereits Jahrelang bei dem komplexen Thema der Pensionszusagen. Sie erweist sich als kompetenter und zuverlässiger Partner und umso mehr freuen wir uns über die Neuauflage des Buches. Bereits das die frühere Ausgabe war sehr lesenswert und lehrreich.

1
getProducts is defined 2 elements is defined 2
Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Themenverwandte Artikel

Neu
Praxishandbuch der GmbH
Gesellschafts- und Steuerrecht
Dieses Werk stellt die GmbH mit all ihren Besonderheiten praxisnah dar. Es gliedert sich übersichtlich in einen gesellschaftsrechtlichen und einen steuerrechtlichen Teil. Im gesellschaftsrechtlichen Teil werden alle Phasen der GmbH von der Errichtung bis zum Ende der GmbH ausführlich dargestellt. Berücksichtigt werden hierbei auch internationale Ausrichtungen der Gesellschaftsform. Schwerpunktthema im steuerrechtlichen Teil ist die Darstellung des Körperschaftsteuerrechts. Ein wichtiges Thema sind Fragen rund um die verdeckten Gewinnausschüttungen, die in der Rechtsprechung laufenden Änderungen unterworfen sind. Auf die vielfältigen Probleme bei der laufenden Besteuerung auf Seiten der GmbH hinsichtlich Gewerbesteuer und Umsatzsteuer wird ebenfalls eingegangen. Aber auch steuerliche Folgen bei der Gründung, Fragen im Zusammenhang mit Aufsichtsratsbezügen, zur Organschaft, zum Steuerabzugsverfahren, zur Besteuerung der Gesellschafter, Haftungsfragen, Besteuerung der GmbH in der Liquidation und vieles mehr werden in diesem Praktikerhandbuch ausführlich erläutert. Die 5. Auflage wurde überarbeitet und aktualisiert und um einen weiteren Teil erweitert, in denen Einzelne Fälle unter Berücksichtigung aller Rechtsgebiete durchdekliniert werden.​

ca. 149,00 €

%
Neu
Körperschaftsteuergesetz Kommentar
Die Körperschaftsteuer gehört zu den deutschen Steuerarten, auf die europäisches Recht mit am stärksten durchschlägt. Zuletzt betroffen waren die Regelungen zur Zinsschranke (§ 4h EStG, § 8a KStG). Bis zum 31.12.2023 hatte der Gesetzgeber Zeit, die diesbezüglichen Vorgaben der ATAD-Richtlinie in deutsches Recht zu übertragen. Die Neuregelungen sind im Kreditzweigmarktförderungsgesetz enthalten, das am 1.1.2024 in Kraft getreten ist​.

214,00 € 239,00 €

Bitte warten. Ihre Login Daten werden überprüft.
Ihre Bestellung wird gerade abgeschickt.
ACHTUNG! Bitte bestätigen Sie umgehend Ihre Registrierung. Hierzu haben wir Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte aktivieren Sie mit Hilfe des Links in der E-Mail Ihr Konto. Nach Aktivierung werden Sie einmalig im Shop ausgeloggt. Nach erneuten Login können Sie Ihren Einkauf fortsetzen.
OK