|
isbn: 978-3-482-02251-7

Unternehmensbewertung und Verbundvermögensaufstellung

Leitfaden für erbschaft- und schenkungsteuerliche Zwecke
Von Rechtsanwalt Prof. Dr. Florian Haase, Bachelor of Arts Lukas Boelsen, Steuerberater Dipl.-Kfm. Sven Müller und Dipl.-Finanzwirt (FH) Philip Nürnberg.
1. Auflage. 2024. XXIV, 264 Seiten.
978-3-482-02251-7
Ausgabeart
Preisart
Status: Lieferbar
Sofort verfügbar in der NWB Datenbank
Nutzungsdauer: 5 Jahre
  • Vermittlung von Basiswissen des komplexen Themas,
  • Praktischer Ansatz mit Darstellung der unerlässlichen Grundlagen,
  • Leitfaden für erbschaft- und schenkungsteuerliche Zwecke​
Produktinformationen "Unternehmensbewertung und Verbundvermögensaufstellung"

​​Die deutschen Steuergesetze enthalten verschiedene Bewertungsanlässe, die eine Unternehmensbewertung erforderlich machen können. Für steuerliche Zwecke, insbesondere im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, wird dabei meist auf das sog. vereinfachte Ertragswertverfahren zurückgegriffen. Besondere Regeln gelten darüber hinaus für die Bewertung von Grundvermögen und insbesondere Immobilien. Daran knüpft sich auch die sog. Verbundvermögensaufstellung an, wenn und soweit es um die Frage der erbschaftsteuerlichen Verschonungsregeln für Betriebsvermögen geht.

Der vorliegende Titel bietet eine Einführung in diese Zusammenhänge und nutzbringende Hilfestellung bei auftretenden Fragen. Eine umfangreiche, online verfügbare Materialsammlung rundet das Thema ab.

Aus dem Inhalt "Unternehmensbewertung und Verbundvermögensaufstellung"

​A. Einführung

 

I. Anlässe für Unternehmensbewertungen

 

1. Rechtlich vorgegebene Bewertungsanlässe

 

2. Steuerrechtlich vorgegebene Bewertungsanlässe

 

3. Außerrechtliche und betriebswirtschaftlich bedingte Bewertungsanlässe

 

II. Methodenvielfalt

 

1. Anspruch versus Realität

 

2. Bewertungsmethoden im weiteren Sinne

 

3. Bewertungsmethoden im engeren Sinne

 

4. Gängigste Verfahren in der Praxis

 

III. Insbesondere: Erbschaft- und schenkungsteuerliche Bezüge

 

1. Allgemeines

 

2. Verbundvermögensaufstellung

 

B. Bewertung von Grundvermögen

 

I. Einleitung

 

II. Bewertung von Grundvermögen

 

1. Allgemeines

 

2. Bewertung

 

III. Bewertung von unbebauten Grundstücken

 

1. Begriff des unbebauten Grundstücks

 

2. Bewertungsverfahren

 

IV. Bewertung von bebauten Grundstücken

 

1. Allgemeines

 

2. Vergleichswertverfahren

 

3. Ertragswertverfahren

 

4. Sachwertverfahren

 

V. Sonderfälle

 

1. Bewertung bei Erbbaurechtsfällen

 

2. Gebäude auf fremden Grund und Boden

 

3. Grundstücke im Zustand der Bebauung

 

4. Ausländischer Grundbesitz

 

5. Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts

 

C. Bewertung von Betriebsvermögen und Anteilen an Kapitalgesellschaften

 

I. Bewertungsgegenstand

 

II. Relevante Bewertungsmaßstäbe

 

III. Betriebsvermögen i. S. des Bewertungsgesetzes

 

1. Bewertungsrechtliche Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens

 

2. Bewertungsrechtliche Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens einer Personengesellschaft

 

3. Sonderproblematik der Betriebsgrundstücke

 

4. Berücksichtigung von Schulden und sonstigen Abzügen

 

5. Wertansatz und Ermittlung des Betriebsvermögens

 

IV. Wertpapiere und Anteile an Kapitalgesellschaften nach dem Bewertungsgesetz

 

1. Grundlagen

 

2. Wertermittlung des Anteils an einer Kapitalgesellschaft

 

V. Wertermittlung im vereinfachten Ertragswertverfahren

 

1. Grundlagen

 

2. Berechnungsschritte im vereinfachten Ertragswertverfahren

 

3. Exkurs: Paketzuschlag

 

VI. Substanzwertermittlung

 

1. Grundlagen

 

2. Ermittlung dem Grunde nach

 

3. Ermittlung der Höhe nach

 

4. Vereinfachungsregeln

 

5. Negativer Substanzwert

 

VII. Aufteilung des gemeinen Wertes

 

1. Betriebsvermögen einer Personengesellschaft

 

2. Anteil an einer Kapitalgesellschaft

 

VIII. Berechnungsbeispiele zum vereinfachten Ertragswertverfahren und Substanzwert

 

1. Bewertung von Kapitalgesellschaftsbeteiligungen

 

2. Bewertung von Personengesellschaftsbeteiligungen​

 

D. Ermittlung des begünstigten Vermögens und Verbundvermögensaufstellung

 

I. Grundstruktur des § 13b ErbStG

 

II. Begünstigungsfähiges Vermögen

 

III. Begünstigtes Vermögen

 

IV. Verwaltungsvermögen

 

1. Verwaltungsvermögen (ohne Finanzmittel)

 

2. Junges Verwaltungsvermögen

 

3. Finanzmittel

 

​4. Schuldenabzug beim übrigen Verwaltungsvermögen

 

5. Unschädliches Verwaltungsvermögen

 

6. Investitionsklausel

 

V. Verbundvermögensaufstellung

 

1. Verbundvermögensaufstellung bei Kapitalgesellschaftsbeteiligungen von 25% und weniger                und Anwendung der „Konzernklausel“ nach R E 13b.20 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 2 ErbStR

 

2. Verwaltungsvermögen im Verbund

 

3. Finanzmittel und Schulden im Verbund

 

4. Schuldenverrechnung mit übrigem Verwaltungsvermögen im Verbund

 

5. Junges Verwaltungsvermögen im Verbund

 

6. Junge Finanzmittel im Verbund

 

7. Zahlenbeispiel Verbundvermögensaufstellung inklusive Konsolidierung konzerninterner Finanzmittel und Schulden

 

​E. Anhang

 

I. Anlagen

 

1. Grundbesitzbewertung

 

2. Vereinfachtes Ertragswertverfahren

 

3. Begünstigung Betriebsvermögen

 

II. Tabellen

 

 

 

 

 

Zielgruppen "Unternehmensbewertung und Verbundvermögensaufstellung"
  • Steuerberater,
  • Wirtschaftsprüfer,
  • Unternehmensberater,
  • Finanzabteilungen in Unternehmen,
  • Studierende
Autoren "Unternehmensbewertung und Verbundvermögensaufstellung"
1:Prof. Dr.
2:dc09c646a29449559d939890db94903a
3:
4:Herr
5:
6:1408843
Prof. Dr. Florian Haase

Prof. Dr. Florian Haase, M.I.Tax, ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in Hamburg. Er ist Partner und Niederlassungsleiter der internationalen Rechtsanwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rödl & Partner und leitet das Beratungsfeld „Internationales Steuerrecht“ der Kanzlei. Er ist Professor für Zivil-, Wirtschafts- und Steuerrecht, insbesondere Internationales und Europäisches Steuerrecht, an der HSBA Hamburg School of Business Administration. Florian Haase ist Autor von mehr als 300 deutsch- und englischsprachigen Aufsätzen und Beiträgen zu Fragen des deutschen und internationalen Gesellschafts- und Steuerrechts (insbesondere zum Internationalen und Europäischen Steuerrecht), Verfasser mehrerer Monographien zu gesellschaftsrechtlichen und rechtsvergleichenden Themen, Verfasser eines Lehrbuchs zum Internationalen und Europäischen Steuerrecht sowie Herausgeber mehrerer Kommentare und Handbücher. Er ist ferner Dozent an der Bundesfinanzakademie, Dozent für Internationales Steuerrecht im Masterstudiengang zum „Master of International Taxation“ der Universität Hamburg und ist als gefragter Redner bei deutsch- und englischsprachigen Konferenzen und Seminaren im In- und Ausland in Erscheinung getreten.

1:
2:
3:
4:Herr
5:
6:1979659
Lukas Heckt
1:
2:97f750adaac74c0bb5ca92b7ba595855
3:
4:Herr
5:
6:1979636
Sven Müller
  • Steuerberater
  • Seit 2019 Associate Partner bei Rödl & Partner am Standort Hamburg
  • Zuvor mehrere Stationen bei mittelständisch geprägten Steuerkanzleien in Hamburg
  • Diplom-Kaufmann, Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Steuerschwerpunkten an der Universität Hamburg

Beratungsschwerpunkte:

  • Erbschaftsteuerliche Beratung und Bewertung
  • Vollumfängliche Beratung größerer mittelständischer Unternehmen und Unternehmensgruppen mit internationaler Ausrichtung
  • Umstrukturierungen
1:Dipl.-Finanzwirt
2:254990a117b7431bbceb02fe80a92a26
3:
4:Herr
5:
6:1768216
Dipl.-Finanzwirt Philip Nürnberg

Nach Abschluss seines Studiums zum Diplom-Finanzwirt (FH) in der bremischen Finanzverwaltung stieg Philip Nürnberg im Oktober 2016 als Associate bei Rödl & Partner im Bereich des Unternehmenssteuerrechts, Internationalen Steuerrechts und der steuerlichen Strukturberatung ein. Parallel ist er bereits seit 2017 als Dozent für Umsatzsteuerrecht und seit 2020 für Internationales Steuerrecht tätig. Anfang 2019 schloss Philip Nürnberg seinen Master of Taxation (M.I.Tax) an der Universität Hamburg ab und promoviert seit August 2019 an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Hamburg zu einem Thema des Internationalen Steuerrechts. Daneben veröffentlicht er regelmäßig Fachbeiträge zu Themen des insbesondere Internationalen Steuerrechts und Umsatzsteuerrechts.

  • Seit Anfang 2020 Dozent für Internationales Steuerrecht
  • Seit August 2019 Promotion Rechtswissenschaften, Universität Hamburg
  • Seit 11.2018 Dozent für Umsatzsteuerrecht in der Ausbildung von Steuerfachangestellten
  • 10.2017 - Anfang 2019 Master of International Taxation (M.I. Tax), Steuerwissenschaften, Universität Hamburg
  • 04.2017 – 09.2017 Interims-Dozent für Umsatzsteuerrecht, Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg, Außenstelle Bremen
  • Seit 10.2016 Associate bei Rödl & Partner
  • 2013 - 2016 Diplom-Finanzwirt (FH), Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg, Außenstelle Bremen

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend

Kundenbewertung/Richtlinien
Wir freuen uns, Ihnen mit den Kundenbewertungen ein öffentliches Forum zur Verfügung stellen zu können, über das Sie Meinungen über Ihre Lieblingsprodukte (und auch über Produkte, die Sie nicht so sehr schätzen) äußern können. Nicht nur wir wissen Ihre Bereitschaft und Mühe zu schätzen, vielen anderen Kunden helfen Sie auf diese Weise, das für sie geeignete Produkt zu finden.

Nicht die Länge, der Inhalt entscheidet!
Ihre Bewertung sollte weder zu kurz noch zu lang sein. Empfehlenswert ist ein Umfang von 100 bis 500 Wörtern.

Vermeiden Sie bitte Ein-Wort-Bewertungen.
Bitte benutzen Sie keine Wörter oder Wortgebilde mit mehr als 35 Zeichen.

Der "gute Ton" gewinnt!
Eine Produktbeurteilung, die auf eine gepflegte Wortwahl und Ausdrucksweise aufbaut, weckt Interesse und Vertrauen.

Bleiben Sie stets konstruktiv und sachlich.

Das Produkt ist es, das im Mittelpunkt steht!

Das sollten Sie vermeiden
Eine Bezugnahme auf andere Bewertungen oder andere Elemente der Produktseite ist nicht wünschenswert. Solche Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können ohne vorherige Ankündigung entfernt oder geändert werden und entstellen dann die Aussage Ihrer Meinung. Was in keiner Bewertung enthalten sein darf Kraftausdrücke, Schimpfwörter, Obszönitäten, faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen, Auszüge oder Abschriften offizieller Textquellen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs, Preise, Angaben über Lieferbarkeit und andere Bestell-/Versandmöglichkeiten, Werbung oder Werbematerialien Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, nicht veröffentlichen können oder jederzeit von http://www.nwb.de entfernen werden.

Mit dem Abschicken einer Rezension gehen alle Rechte zur unentgeltlichen Nutzung Ihres Textes durch Verbreitung im Internet oder in anderen Medien auf den NWB Verlag über.

Bitte warten. Ihre Login Daten werden überprüft.
Ihre Bestellung wird gerade abgeschickt.
ACHTUNG! Bitte bestätigen Sie umgehend Ihre Registrierung. Hierzu haben wir Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte aktivieren Sie mit Hilfe des Links in der E-Mail Ihr Konto. Nach Aktivierung werden Sie einmalig im Shop ausgeloggt. Nach erneuten Login können Sie Ihren Einkauf fortsetzen.
OK